Zeitungsbericht von Christoph

Die ??? und der Geheimnisvolle Schatz

120 Kinder erleben eine ereignisreiche Woche

Zum 19. Mal fand die Dorffreizeit des CVJM Gerstetten vom 07.09-11.09 im prächtig dekorierten Gerstetter Gemeindehaus statt, nachdem sich die Mitarbeiter seit Beginn des Jahres darauf vorbereitet hatten. Neben 120 Kindern versammelten sich täglich 45 Programmmitarbeiter unter der Führung von Diakon Marcus Vetterle, Verena Banzhaf, Nancy Puz und viele Küchenmitarbeiterinnen und Küchenkonfirmanden unter der Koordination von Gisela Rammensee-Mayer, um den Teilnehmern ein abwechslungsreiches Programm und Mittagessen zu bereiten. Nachdem sich Tag für Tag alle Kinder um 9 Uhr im großen Saal versammelt hatten, konnte es mit dem Morgenlob beginnen. Danach folgte jeden Tag ein selbstgeschriebenes Anspiel, in dem sich die drei  ??? auf die Suche nach einem Geheimnisvollen Schatz begaben und ihn schließlich am Sonntag im Abschlussgottesdienst in der Gerstetter Michaelskirche, in Form einer alten Bibel und einer Schatzkiste auffanden. Im Anspiel war jeden Tag eine biblische Geschichte eingearbeitet, welche die Kinder in den Andachten ihrer Kleingruppen besprachen. Danach folgten abwechslungsreiche Spiel- und Bastelangebote bis zum Mittagessen. In allen Pausen sorgte die fetzige Dorffreizeitband für gute Stimmung, die sogar ein eigenes Lied zum Thema geschrieben hatte. An den Nachmittagen standen ein Dorfspiel, Hobbygruppen, ein Geländespiel und ein Stationslauf auf dem Programm, bei denen die Teilnehmer auch selbst Detektiv waren und bei einem Spiel beispielsweise einen Verbrecher unter den Mitarbeitern identifizieren mussten. Zum Abschluss jeden Tages versammelten sich alle Kinder auf der großen Wiese, um beim Abschlussgag, einem Wettstreit der einzelnen Gruppen, die vorgebenen Aufgaben schnellstmöglich zu erfüllen und sich mit einer Schatzkarte anschließend auf Schatzsuche zu begeben. Die Siegergruppe, die den Schatz gefunden hatte, durfte zur Belohnung in das riesige Monument. In diesem Jahr stellte es den Schrottplatz mit Wohnwagen dar, indem die Zentrale der drei ??? liegt. Nach dem Abschlussgag und dem darauffolgenden Tagesabschlussum 17 Uhr, erhielt jeder Teilnehmer die eigens erstellte Dorffreizeitzeitung, in der die Geschehnisse des Tages und wichtige Informationen aufgeschrieben waren. Den Abschluss der Woche im Gemeindehaus bildete das große Fest am Freitagnachmittag zu dem viele Eltern und Geschwister der Teilnehmer gekommen waren, wobei die Freizeit selbst und der letzte Teil des Anspiels erst im Abschlussgottesdienst endeten.

Christoph Nieß